Seiten

Donnerstag, 29. März 2012

Auch Pferde rauchen mit ...

Was ich - man entschuldige den heftigen Ausdruck - zum Kotzen finde, ist, wenn Reiterinnen auf ihrem Pferd rauchen.
Es mag daran liegen, dass ich viel mehr Reiterinnen als Reitern begegne, aber Fakt ist, dass ich bisher nur rauchenden Frauen begegnet bin (beim Handynutzen ist es durchaus gemischtgeschlechtlich).
Gestern bin ich solch einer Natur-Tussi auf ihrem Pferd begegnet: Headset auf den Ohren, I-Phone laut geschaltet, so dass ich mithören musste, in der einen Hand den Zügel, in der anderen die Zigarette, die lässig am Bein runterhing und vor sich hinkokelte, intensivstes Gespräch mit der Freundin, das war nicht zu überhören, während das Pferd lustlos den Asphalt betrabte ...


Ehrlich, mir tun die Pferde leid. Es liegt solch eine Verachtung ihnen gegenüber in diesem Verhalten ...
Ich glaube den Pferden anzuspüren, wie sie das kränkt.
Dass die Damen und Herren Tierbenutzer zunehmend beim Ausreiten ins Handy sprechen, das beobachte ich schon länger.
Muss man alles so pervertieren?
Gott sei Dank gibt es sie noch: Pferdefreunde, Reiterinnen und Reiter, denen man die Verbundenheit mit ihrem Pferd anspürt, die jeden Schritt ihres Pferdes wahrnehmen und die Zeit auf dem Pferderücken nutzen, um mit ihrem Pferd und der Natur Zwiesprache zu halten.
Ich finde es sehr schön und ästhetisch, dieses wiegende Einvernehmen. 
Je mehr es vorhanden ist, desto leichter wirken die Pferde ... erleichtert ...

Kommentare:

Pony hat gesagt…

Wie Recht du mit diesem Post hast!

Eigentlich reitet man doch, um sich mit dem Partner Pferd zu beschäftigen, die Seele baumeln und die Gedanken schweifen zu lassen.

Was bekommt man denn von der Umwelt mit, wenn man sich so verhält? Wenn das Pferd scheut, liegt man auf der Erde und hat noch nichtmal die Möglichkeit, sich abzufangen. Und dann ist - natürlich - der blöde Gaul schuld...

Im Übrigen finde ich Rauchen an sich schon nutzlos und ekelhaft und Raucher in den meisten Fällen rücksichtslos. Ein solch krasser Fall wie dir ist mir zum Glück noch nicht begegnet :-/

Viele Grüße

Pony

Johannes G. Klinkmüller hat gesagt…

Hallo Pony,



freut mich, dass Du das auch so siehst.

Ich reite ja selbst nicht, aber ich glaube, Pferde wissen mehr über die Menschen als die meisten Menschen über sich selbst.

Und ich glaube, wie Menschen Pferde behandeln, so behandeln sie im Grunde sich selbst. Bei Hunden ist es genauso. 

Wenn manchen Menschen das bewusst wäre, würden sie über sich selbst erschrecken ...
 Schlecht wäre das nicht, es könnte heilsam sein ..
.
Aber ich glaube, Du kennst Dich da, was Pferde und vielleicht auch Hunde betrifft, besser aus als ich :-))


Liebe Grüße,


Johannes