Seiten

Sonntag, 13. April 2008

Marianne Williamson: Über alle Maßen kraftvoll

Auch ich habe ursprünglich den folgenden Text Nelson Mandela zugeschrieben.
Er stammt aber aus der Feder bzw. aus dem Herzen Marianne Williamsons
In Wikiquote lässt sich lesen:
About the misattribution Williamson said, "Several years ago, this paragraph from A Return to Love began popping up everywhere, attributed to Nelson Mandela's 1994 inaugural address. As honored as I would be had President Mandela quoted my words, indeed he did not. I have no idea where that story came from, but I am gratified that the paragraph has come to mean so much to so many people."
Ehre also, wem Ehre gebühret, wenn ich auch dies wunderschöne Bild von Nelson Mandela stehen lasse, ich finde ihn auch einen wunderbaren Menschen und - kennt man seinen Lebenslauf - wunderbar kraftvoll:


Bildquelle: www.mandela-children.org.uk

Unsere tiefste Angst ist nicht,
dass wir ungenügend sind.
Unsere tiefste Angst ist,
dass wir über alle Maßen kraftvoll sind.
Es ist unser Licht - nicht unsere Dunkelheit,
was uns am meisten erschreckt.
Wir fragen uns: Wer bin ich,
um brillant, großartig, talentiert
und kraftvoll zu sein?
Frage Dich lieber:
Was machst Du eigentlich,
um all das nicht zu sein?
Du bist ein Kind Gottes,
Dein zögerliches Spiel hilft der Welt nicht.
Es wird nichts erhellt,
wenn Du dich kleiner machst,
damit sich andere nicht verunsichert fühlen.
Wir wurden geboren,
um den Glanz Gottes,
der in uns ist,
offenkundig zu machen.
Dieses Licht, das in allen von uns ist.
Und wenn wir es leuchten lassen,

geben wir Anderen die Erlaubnis,
dasselbe zu tun.



Im Original lautet der Text, nachzulesen in Marianne Williamsons Buch A Return to Love: Reflections on the Principles of A Course in Miracles:
"Our deepest fear is not that we are inadequate. Our deepest fear is that we are powerful beyond measure. It is our light, not our darkness that most frightens us.' We ask ourselves, Who am I to be brilliant, gorgeous, talented, fabulous? Actually, who are you not to be? You are a child of God. Your playing small does not serve the world. There's nothing enlightened about shrinking so that other people won't feel insecure around you. We are all meant to shine, as children do. We were born to make manifest the glory of God that is within us. It's not just in some of us; it's in everyone. And as we let our own light shine, we unconsciously give other people permission to do the same. As we're liberated from our own fear, our presence automatically liberates others."

Kommentare:

Sujas-Kindermoden hat gesagt…

Wunderbare Worte, die wiedermal zum Nachdenken anregen. Das Gleiche frage ich mich auch seit Tagen, aber ich finde, es ist schwer über sich nachzudenken... Kann ja sein, daß man was ändern müßte, das ist dann noch schwerer.

LG Ute

Nadelfee hat gesagt…

Vielen Dank für diese Worte, sie lassen vieles in einem anderem Licht erscheinen.
LG Sonja-Maria